Öldispersionsbäder als Therapie bei Neurodermitis und Rheuma

Öldispersionsbäder regen die Stoffwechseltätigkeit und die innere Wärmebildung an, z.B. bei Neurodermitis, Pilzinfektionen, grippalen Infekten, Rheuma, Schmerzzuständen, Migräne, Schlafstörungen und hohem Blutdruck.

Verschiedene Öle werden über eine spezielle Armatur nebelfein in das einlaufende Badewasser verwirbelt. Dadurch verteilt es sich gleichmäßig im Wasser. 

Öldispersionsbäder für die innere Wärmebildung in unserer Arzt-Praxis

Olivenöl bildet die Grundlage, durch die Licht- und Sonnenkräfte des Sommers über die Haut aufgenommen werden. Dem Olivenöl sind ätherische Öle aus Heilpflanzen zugesetzt, z. B. aus Rose, Lavendel, Schachtelhalm, Eisenhut, Rosmarin, Kamille. Die Wahl richtet sich jeweils nach dem Krankheitsbild.