Misteltherapie bei Krebs

 

Seit nunmehr fast 100 Jahren wird die Mistel als Heilpflanze in der Krebstherapie eingesetzt. Heute ist sie das am besten untersuchte integrative Behandlungsverfahren, oft in Kombination mit einer Hyperthermie

Wir bieten verschiedene Varianten der Misteltherapie an: 

  • als Infusion zur Stimulierung der Abwehrkraft
  • als Spritzen unter die Haut in der Langzeittherapie
  • als Injektion direkt in den Tumor hinein

Alle genannten Verfahren können zur aktiven Fiebererzeugung eingesetzt werden.

 

 

Misteltherapie zur Linderung der Nebenwirkungen bei Chemotherapien

 

Unter die Haut gespritzt stimuliert die Mistel das körpereigene Immunsystem, verbessert die Lebensqualität und mildert nachgewiesenermaßen die unerwünschten Wirkungen von Chemotherapie und Bestrahlungen ab, ohne deren Wirksamkeit zu beeinträchtigen.

Eine Misteltherapie kann jederzeit beginnen – vorzugsweise schon vor den konventionellen Therapien oder begleitend zu diesen.

Umfassende Informationen zum Einsatz der Mistel bei Krebs finden Sie unter www.misteltherapie.de